THE GROOVE COLLECTIVE

Premium Club- und Event-Band

Beschreibung

THE GROOVE COLLECTIVE ist eine Party- und Event-Band der Spitzenklasse. Kopf der Band ist Jörg Feser, der als Bassist mit verschiedenen professionellen Bands Auftritte im In- und Ausland spielt und ein gefragter sideman für angesagte Künstler bei Liveshows sowie bei Auftritten im TV ist.

Mit THE GROOVE COLLECTIVE hat er sich den lange gehegten Wunsch erfüllt eine Band aus erstklassigen Musikern zusammenzustellen mit denen er bereits auf verschiedenen nationalen und internationalen Bühnen für niveauvolles Live Entertainment gesorgt und auch das anspruchsvollste Publikum begeistert hat. Er ist glücklich darüber, dass diese Musiker seinem Ruf gefolgt sind und gemeinsam mit ihm den Kern von THE GROOVE COLLECTIVE bilden.

Die Band überzeugt mit packenden Grooves ebenso wie mit gefühlvollen Soul - Balladen sowie chilliger Lounge Music und schafft dabei mit Hingabe und Spielfreude eine einmalige, ansteckende Live Atmosphäre.

Um die eingespielte Stammbesetzung zu erweitern greift
THE GROOVE COLLECTIVE, abhängig vom Anlass, Art der Veranstaltung und wünschen des Veranstalters, auf namhafte Sängerinnen, Sänger und Instrumentalisten aus einem großen professionellen Netzwerk zurück. Somit ist für Individualität und Abwechslung auf höchstem musikalischen Niveau gesorgt, was jeden Auftritt zu einem einzigartigen Event werden lässt.

Für Veranstaltungen wie Hochzeits- und Geburtstagsfeiern, Firmen-Events, Messe-Partys u.ä. ist die Band auch kleinerer Besetzung buchbar.

Repertoire

Titel - Interpret (weiblich)
Bad Girls - Donna Summer
Car Wash - Rose Royce
Cosmic Girl - Jamiroquai
Could You Be Loved - Bob Marley
Diamonds - Rihanna
Empire State Of Mind - Jay-Z feat. Alica Keys
Finally - CeCe Peniston
Free Your Mind - En Vogue
Happy - Pharrell Williams
I Wanna Dance With Somebody - Whitney Houston
I Wish I Didn't Miss You - Angie Stone
Le Freak - Chic
Next To Me - Emeli Sandé
Please Don't Stop The Music - Rihanna
Rather Be - Clean Bandit
Rolling In The Deep - Adele
Rude Boy - Rihanna
Shackles - Mary Mary
She Works Hard For The Money - Fame
Sing It Back - Moloko
Smooth Operator - Sade
Sweet Dreams - Eurythmics
Valerie - Amy Winehouse
Word Up - Cameo
You Oughta Know - Alanis Morissette

Titel - Interpret (männlich)
All Night Long - Lionel Richie
Black Or White - Michael Jackson
Can't Feel My Face - The Weeknd
Can't Hold Us - Macklemore
Clocks - Coldplay
Dance Little Sister - Terence Trent D'Arby
Empire State Of Mind - Jay-Z & Alicia Keys
Everybody - Backstreetboys
Feel - Robbie Williams
Fly Away - Lenny Kravitz
Fresh - Kool & The Gang
Get Down On It - Kool & The Gang
Get Lucky - Daft Punk feat. Pharell Williams
Impossible - James Arthur
Kiss - Prince
Locked Out Of Heaven - Bruno Mars
Lose Yourself - Eminem
Love Me Again - John Newman
Love Stoned - Justin Timberlake
No Diggity - Blackstreet
Purple Rain - Prince
Stay With Me - Sam Smith
Thinking Out Loud - Ed Sheeran
Uptown Funk - Bruno Mars
Use Somebody - Kings Of Leon

Referenzen