DiJazzTif

Wenn die Jazzmaschine leise schnurrt...

Beschreibung

Die Neusser Band DiJazzTif spielt alte und neue Jazzstandards und ist damit sowohl als musikalischer Akzent in einer Bar, für festliche Anlässe wie Hochzeiten und Geburtstage als auch für funkige Jazzparties einfach wie geschaffen.

Das Repertoire umfasst Interpretationen bekannter Jazz- und Soulklassiker, wie

- "Sugar" - von Stanley Turrentine,
- "The Chicken" von P. W. Ellis,
- "Stolen Moments" von Oliver Nelson oder
- "Footprints" von Wayne Shorter, das er mit Miles
Davis für das Release "Miles Smiles" einspielte.

Alles klingt sehr entspannt und cool. Auch Jazz- und Funk- nummern neueren Datums wie „The Source“ von Chris Potter haben den Weg in ihr Programm gefunden. Eine gewisse Mainstream-Lastigkeit kann man dem DiJazzTif-Stil allerdings nicht absprechen - Gott sei Dank nicht.

Denn damit machen Klaus Theißen (Saxophon), Daniele Lucci (Gitarre), Peer H. Leßlich (Bass) und Rob Hanrath (Schlagzeug) vermeintlich komplizierte Musik auch Leuten zugänglich, die mit Jazz sonst wenig am Hut haben.

Repertoire

Jazz der 40, 50, 60er Jahre, Easy Listening, Fusion
Beispiele aus dem Repertoire:
Comin' home baby
Cute
Armageddon
What a difference a day made
Saga of Harrison Crabfeathers
The chicken
The source
Watermelon man
Smoke gets in your eyes
Josie
Sunny
Moonlight in Vermont
Blue in green
Cry me a River
A foggy day
Stolen moments
Footprints

Referenzen

In den Neusser Jazzreihen:
- Round midnight (Hitch Neuss)
- Neusser Jazzsommernacht (Alte Post Neuss)
- Friday night session (Börsencafe)
- Im Kulturprogramm von Kirchen und Katholikentagen (Stuttgart 2015, Leipzig 2016)
- Firmenfeiern, Hochzeiten, Geburtstage....